Strompreise.de > Stromanbieter > Kreiswerke Main-Kinzig > Grundversorgung mit Schwachlast

Grundversorgung mit Schwachlast von Kreiswerke Main-Kinzig

Tarifinformationen für Grundversorgung mit Schwachlast von Kreiswerke Main-Kinzig

Tarifname: Grundversorgung mit Schwachlast
Anbieter: Kreiswerke Main-Kinzig GmbH
Zielgruppe: Privatkunden
Ökostrom: nein
Zahlweise: monatlich
Preisgarantie: keine
Gültig seit: 01.01.2019
Vertragslaufzeit: 2 Wochen
Kündigungsfrist: 2 Wochen
Verlängerung: 2 Wochen

Strompreise Grundversorgung mit Schwachlast von Kreiswerke Main-Kinzig

Dieser Tarif ist für Ihre Postleitzahl 20095 und einem Verbrauch von 4000 kWh/Jahr nicht verfügbar.

Bitte geben Sie Ihre Daten ein, um die Strompreise für den Tarif Grundversorgung mit Schwachlast neu zu berechnen:

Energiemix für Grundversorgung mit Schwachlast von Kreiswerke Main-Kinzig

Energiequellen dieses Tarifes:
Regenerativ (EEG gefördert)
52,9%
Kohle
25,4%
Nuklear
8,8%
Erdgas
8,7%
Regenerativ
2,9%
sonstige fossile Energieträger
1,3%
CO2-Emissionen 435 Gramm pro Kilowattstunde
Radioaktiver Abfall 0,0003 Gramm pro Kilowattstunde

Anmerkungen zu Grundversorgung mit Schwachlast von Kreiswerke Main-Kinzig

Die Kreiswerke Main-Kinzig GmbH ging am 1. Juli 2008 durch Fusion aus den vormaligen Kreiswerken Gelnhausen und Hanau hervor.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK