Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > Ökostrom-Ausbau

BEE kritisiert langsamen Ökostrom-Ausbau in Deutschland - Klimaziele in Gefahr

Die Energiewende in Deutschland gerät ins Stocken. Das ist zumindest Tenor des Halbjahresberichts 2017 des Bundesverbandes Erneuerbare Energie, der am heutigen Tag in Berlin veröffentlicht worden ist. Während beim Strom der Ausbau der erneuerbaren Energieträger vorankommt, bereiten die Stagnation bei den Themen und Wärme und Verkehr den prominenten Interessenvertretern der Erneuerbaren Energien Sorgen.

Stromverbrauch 2017 in Deutschland im ersten Halbjahr bei 35 Prozent

Lichtblick bei den vorgelegten Zahlen ist eindeutig der Stromsektor: Hier kletterte der Marktanteil von Ökostrom am Gesamtstromverbrauch den Angaben zufolge von 32,7 Prozent im ersten Halbjahr 2016 auf 35,1 Prozent in den ersten sechs Monaten 2017. Nicht voran kommt dagegen der Vormarsch regenerativer Energie im Wärmesektor: Der Marktanteil stieg hier nur leicht von 13,3 auf 13,6 Prozent, nachdem im Vorjahr sogar ein Rückgang zu verzeichnen gewesen war. Noch trüber sieht es im Verkehrsbereich (dieser umfasst die gesamte private und gewerbliche Mobilität in Deutschland), hier war der Anteil erneuerbarer Energien zum zweiten Mal hintereinander rückläufig und lag im ersten Halbjahr 2017 sogar nur bei mageren 5,1 Prozent. In Summe - dank der Fortschritte bei sauberem Strom - wurde beim Gesamtenergieverbrauch erstmals die Marke von 15 Prozent erreicht (15,2 Prozent zwischen Januar und Juni 2017 nach 14,8 Prozent im Vergleichszeitraum 2016).

BEE: Deutschland wird die Klimaziele aus Pariser Abkommen klar verfehlen

Konsequenz aus den schwachen Fortschritten aus Sicht der Verbandsvertreter: Deutschland wird sowohl die EU-Vorgaben im Rahmen der Pariser Klimaschutzbeschlüsse als auch die noch ambitionierteren selbst gesteckten Klimaschutzziele deutlich verfehlen. Im Jahr 2020 müsste in Deutschland bezogen auf alle Energieträger der Verbrauch eigentlich zu 18 Prozent aus erneuerbaren Energien bestehen, zu rechnen ist laut BEE aber lediglich mit 16,7 Prozent. Eine andere wichtige Zielmarke rückt demnach ebenfalls in weite Ferne. Die Bundesregierung hat sich schon vor längerem das Ziel gesetzt, bis 2020 die Kohlendioxid-Emissionen um 40 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 zu senken, im besten Fall werden laut aktuellen Prognosen aber lediglich 30 Prozent zu schaffen sein. Nach der Bundestagswahl, so die BEE-Forderungen, müssten die Klimaschutzanstrengungen deutlich verstärkt, um der Energiewende wieder mehr Auftrieb zu verleihen.

vom 02.07.2017

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

0 von 5 (0 Stimmen)

Leserkommentare zu BEE kritisiert langsamen Ökostrom-Ausbau in Deutschland

Kommentar schreiben:


Es sind noch keine Kommentare zu "BEE kritisiert langsamen Ökostrom-Ausbau in Deutschland - Klimaziele in Gefahr" vorhanden.