kostenlose Beratung: 0800 289 289 9

Ökostrom-Preisvergleich

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
Strompreise.de > Ökostrom

Ökostrom in Deutschland - populär wie nie

Ökostrom ist in aller Munde. Das Bedürfnis, durch einen Wechsel zu Ökostrom etwas Gutes für die Umwelt zu tun und gleichzeitig Geld bei der Stromrechnung zu sparen, ist in Deutschland in den letzten Jahren immer größer geworden. Insbesondere seit der Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 wollen immer mehr Stromkunden mit dem Wechsel in einen Ökostrom-Tarif ihren Beitrag zur Abkehr vom der Kernenergie hin zu erneuerbaren Energien leisten.

ÖkostromEin Wechsel zu Ökostrom muss nicht teuer sein. Oft sparen Haushalte sogar bei einem Wechsel zu einem Ökostromanbieter. Foto von DeVice/Fotolia

Ökostrom beziehen und Geld sparen sind kein Widerspruch mehr

Während Ökostrom preislich gesehen früher ein Luxusprodukt war, liegen die Preise für Ökostrom heute kaum noch über denen von konventionellem Strom. Nicht zuletzt durch die starke Förderung von Ökostrom im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat sich das geändert, die Produktion von Ökostrom ist in den letzten Jahren immer günstiger geworden. Auch haben die Stromanbieter ihr Sortiment systematisch den Kundenwünschen angepasst, so dass sich auf den vorderen Plätzen der Tarifrechner mittlerweile eine große Zahl an Ökostromtarifen findet.

Ökostrom-Vergleich: Deutliche Unterschiede beim Umweltnutzen

Allen Arten von Ökostrom ist gemein, dass sie auf regenerativen Quellen bzw. nachwachsenden Rohstoffen beruhen. Dennoch unterscheiden sich die verschiedenen Ökostrom-Tarife oft deutlich im Umweltnutzen: Während einige Stromanbieter die Stromverteilung innerhalb des eigenen Portfolios umschichten und Ihren ohnehin vorhandenen Stromanteil erneuerbarer Energien als Ökostrom-Produkt vermarkten, garantieren andere Ökostrom-Anbieter Investition in neue Anlagen für die Erzeugung erneuerbarer Energien. Nur letztgenannte Anbieter sorgen also dafür, dass der Stromsee wirklich grüner wird. Ein wichtiges Merkmal für die Qualität von Ökostrom sind daher diverse Zertifizierungen, etwa vom Grüner Strom Label, dem ok power Label oder vom TÜV.

Das Stromsee-Modell: Bekomme ich in meinem Haushalt auch wirklich Ökostrom?

Ökostrom Grafik

Wichtig zu wissen: Der gebuchte Ökostrom kommt nicht eins zu eins in der Wohnung des Ökostromkunden an, dies wäre technisch unmöglich. Für jede gebuchte und verbrauchte kWh leitet der Stromanbieter exakt die gleiche Menge an Strom in das deutsche Stromnetz ein, das sogenannte Stromsee-Prinzip.

Das Stromsee-Modell bildet den Strom als einen See ab, in den der produzierte Strom fließt. Dabei besteht kein Unterschied, ob der Strom aus Kernenergie, fossilen Brennstoffen (Erdöl und Gas) oder regenerativen Energiequellen (wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse) stammt. Der Stromsee existiert ständig und hält Strom zum Verbrauch bereit. Alle Stromerzeuger – egal ob Betreiber eines Kernkraftwerks, Windparks oder einer Photovoltaikanlage – speisen ihren Strom in den See ein. Der See ist ständig gefüllt, so dass jederzeit Strom zur Verfügung steht, unabhängig davon, aus welcher Energiequelle er stammt und von welchem Anbieter die Kunden ihn beziehen.

Wenn ein Verbraucher Strom aus erneuerbaren Energien erhalten möchte, wechselt er zu einem Ökostrom-Anbieter. Er bekommt dann den Strom wie bisher aus dem "Stromsee", der Verbraucher beeinflusst aber aktiv das Mischungsverhältnis des Sees, denn der Ökostromanbieter speist dann entsprechend mehr Strom aus erneuerbaren Energien in den Stromsee ein. Die von einem Wechsel zu Ökostrom beabsichtigte Wirkung für die Umwelt ist damit sichergestellt.

Wissenswertes rund ums Thema Ökostrom

Gütesiegel und Zertifikate

Ökostrom Wer mit dem Wechsel in einen Ökostromtarif die Energiewende in Deutschland vorantreiben will, sollte auf die Qualität des Tarifes achten. Ökostrom-Gütesiegel helfen, einen Öko-Tarif mit Umweltnutzen zu finden.

Ökostromanbieter

Energiewende Anbieter von Ökostrom gibt es viele auf dem Markt, doch welcher bietet wirklich grünen Strom mit echtem Umweltnutzen an? Was einen echten Ökostromanbieter ausmacht, lesen Sie hier.

Energiewende

Energiewende Der Ausbau erneuerbarer Energien ist ein wesentliches Ziel der Energiewende, doch diese umfasst noch weitaus mehr als das. Erfahren Sie hier mehr zur Energiewende.

Erneuerbare-Energien-Gesetz

Erneuerbare Energien Das Erneuerbare-Energien-Gesetz - kurz EEG - soll den Ausbau erneuerbarer Energien vorantreiben. Durch die EEG-Umlage werden die Kosten dafür auf alle Stromkunden umgelegt. Wir erklären, wie das funktioniert.

EEG-Umlage

Erneuerbare Energien Die EEG-Umlage wird 2017 voraussichtlich leicht ansteigen. Mit der EEG-Novelle 2016 will die Bundesregierung allerdings die Kosten für die Ökostorm-Förderung künftig begrenzen.

Bitte bewerten Sie diese Seite:

4.7 von 5 (50 Stimmen)

Leserkommentare zu Ökostrom - Strompreise für erneuerbare Energien vergleichen

Es sind noch keine Kommentare zu "Ökostrom in Deutschland - populär wie nie" vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben: