kostenlose Beratung: 0800 289 289 9

Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > Strompreis EU

Deutsche Haushalte zahlen den zweithöchsten Strompreis in der EU

Die deutschen Haushalte zahlen den zweithöchsten Strompreis in der EU. Nur in Dänemark ist der Strom noch teurer. Dies geht aus dem heute von der Bundesnetzagentur und dem Bundeskartellamt veröffentlichten „Monitoringbericht Energie“ hervor. Demnach setzt sich der Strompreis für Haushaltskunden in Deutschland zu 73 Prozent aus Netzentgelten, Umlagen, Steuern und Abgaben zusammen. Nur 27 Prozent des Strompreises entfällt auf Energiebeschaffung, Vertrieb und Gewinnmarge der Stromanbieter. Der hohe Anteil der staatlich festgelegten Preisbestandteile ist dabei der große Preistreiber; insbesondere schlagen die Umlage zur Förderung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien (EEG) und die Stromsteuer (sog. „Ökosteuer“) im internationalen Vergleich deutlich zu Buche. Dadurch ist der Strompreis für einen Musterhaushalt mit 3500 Kilowattstunden Jahresverbrauch zwischen April 2006 und April 2014 in der Grundversorgung um rund 61 Prozent auf 30,5 Cent pro Kilowattstunde angestiegen. Zuletzt hat sich der Preisanstieg jedoch stark abgeschwächt und Strom hat sich im vergangenen Jahr nur noch um wenig mehr als ein Prozent verteuert.

Anbieterwechsel bietet das größte Sparpotential

Geringer als in der Grundversorgung ist der Strompreis für Kunden, die den Anbieter gewechselt haben oder ihren Vertrag beim Grundversorger umgestellt haben. Dennoch befindet sich noch heute rund jeder dritte Haushalt in der klassischen Grundversorgung, obwohl diese die zumeist teuerste Versorgungsart ist. Nach Einschätzung der Wettbewerbshüter hat sich der Wettbewerb auf dem Strommarkt in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. So sei die marktbeherrschende Stellung der großen Konzerne inzwischen Geschichte. Sämtliche Kundengruppen nutzten vermehrt die Möglichkeit des Anbieterwechsels.

vom 02.12.2014

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

5 von 5 (1 Stimmen)

Leserkommentare zu Deutsche Haushalte zahlen den zweithöchsten Strompreis in der EU

Kommentar schreiben:


Es sind noch keine Kommentare zu "Deutsche Haushalte zahlen den zweithöchsten Strompreis in der EU" vorhanden.