kostenlose Beratung: 0800 289 289 9

Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > RWE-Preiserhöhung

RWE erhöht Strompreise zum 1. Januar 2014

Der Stromriese RWE erhöht zum 01.01.2014 seine Preise. Betroffen sind rund ½ Million Verbraucher mit sogenannten „Preisgarantie-Verträgen“ und 250.000 Kunden mit Nachtspeicher-Heizungen. Als Grund für die Preiserhöhung nennt RWE die gestiegenen Kosten für die Umlage aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das berichtet am heutigen Montag die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ).

Betroffen von Preiserhöhung sind Kunden mit Preisgarantie

Auf Anfrage teilte RWE der WAZ mit, dass sich der Strompreis für Kunden in „Preisgarantie-Verträgen“ um 0,82 bis 1,16 Cent pro Kilowattstunde erhöhen soll. Das entspreche einer Erhöhung von 2,8 bis 6,3 Prozent. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem jährlichen Stromverbrauch von 3500 Kilowattstunden können so Zusatzkosten in Höhe von rund 35 Euro entstehen. Die Wärmestrom-Kunden müssen mit einer Preiserhöhung von 3,7 Prozent rechnen. In der Grundversorgung will RWE die Preise allerdings vorerst stabil halten.

Fast 300 Preiserhöhungen zum Jahresende

Bundesweit müssen die Stromverbraucher zum Jahreswechsel mit einer Welle von Preiserhöhungen rechnen. "Wir zählen 290 Versorger mit Preiserhöhungen zum 1. Januar von durchschnittlich 3,4 Prozent", berichtet Florian Krüger vom Preisvergleichsportal Verivox der WAZ.

Verbraucherschützer kritisieren Gestaltung von Preisgarantien

Peter Blenkers von der Verbraucherzentrale NRW kritisiert - ebenfalls in der WAZ -die Preiserhöhung für Stromkunden mit „Garantie-Verträgen“: "Wir halten nichts von scheinbaren Preisgarantien beim Strom, die durch Kleingedrucktes in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wieder ausgehebelt werden". Er betonte, dass Kunden bei jeder Strompreiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht haben. Eingeschränkte Preisgarantien sind nach Beobachtung von Verivox keine Seltenheit. Die Versorger garantieren in der Regel nur die Preisbestandteile, die sie selbst beeinflussen können, behalten sich aber vor, Änderungen staatlicher Steuern, Abgaben und Umlagen an ihre Kunden weiterzugeben.

vom 09.12.2013

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

3.3 von 5 (8 Stimmen)

Leserkommentare zu RWE erhöht Strompreise 2014 für Kunden mit Preisgarantie

Kommentar schreiben:


Es ist 1 Kommentar zu "RWE erhöht Strompreise zum 1. Januar 2014" vorhanden:

Doktor
von Schröder am 05.10.2014 um 10:25

Das die einfach nie genug bekommen , ist doch doe Höhe !!!STECKEN SICH MILLIARDEN EIN UND PRESSEN DIE MENSCHEN AUS , WIE ZITRONEN ! PFUI !!!!!