kostenlose Beratung: 0800 289 289 9

Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > Netzentwicklungsplan 2013

Stromnetzausbau: Bundesnetzagentur beschließt Netzentwicklungsplan 2013

Das neue Jahr hat schon begonnen, die Bundesnetzagentur erledigt aber beim Thema Strom noch schnell ein paar Hausaufgaben aus dem alten Jahr. Gestern wurde der schon länger in Vorbereitung befindliche Netzentwicklungsplan 2013 auf den Weg gebracht und veröffentlicht. Dazu gibt es einen Umweltbericht, der die Auswirkungen der vereinbarten Maßnahmen auf die Umwelt bewerten soll.

Plan enthält 56 Einzelmaßnahmen

Der Netzentwicklungsplan 2013 enthält ein Bündel von insgesamt 56 Maßnahmen, die von der Regulierungsbehörde für notwendig und zielführend erachtet werden, um den dringend benötigten Stromnetzausbau in Deutschland voranzutreiben. Zur Diskussion standen insgesamt 90 Einzelmaßnahmen, bestätigt wurden nur diejenigen, die für die Netzausbau in den nächsten ein bis zwei Jahrzehnten zwingend erforderlich erscheinen. Insbesondere der Boom bei der Produktion von Ökostrom macht es notwendig, im großen Stil in die Verbesserung des Stromnetzes zu investieren. Die Rede ist im Plan von von 2650 Kilometer an geplanten Neubautrassen sowie 2800 km bestehender Trassen, die optimiert oder verstärkt werden sollen.

Reges Interesse der Öffentlichkeit an Stromnetzausbau

Interessierten Kreisen, aber auch der breiten Öffentlichkeit wurde in den vergangenen Wochen ausführlich Gelegenheit gegeben, zu den in der Diskussion stehenden Maßnahmen Stellung zu nehmen und Änderungsvorschläge einzubringen. Davon wurde nach Aussage der Bundesnetzagentur rege Gebrauch gemacht: Insgesamt mehr als 7000 Stellungnahmen gingen ein und wurden von der Behörde bei Zusammenstellung des Netzentwicklungsplans berücksichtigt.

Pläne der Großen Koalition noch nicht berücksichtigt

Betont wird seitens der Bundesnetzagentur, dass die Pläne der neu gebildeten Großen Koalition noch nicht in den neuen Plan eingeflossen sind. Zunächst müssen diese Pläne zu Gesetzen werden, bevor es an die Umsetzung gehen kann. Sofern Themen in den nächsten Monaten verabschiedet werden, werden sie in den Netzentwicklungsplan 2014 einfließen.

vom 09.01.2014

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

5 von 5 (2 Stimmen)

Leserkommentare zu Stromnetzausbau: Bundesnetzagentur Netzentwicklungsplan 2013

Kommentar schreiben:


Es sind noch keine Kommentare zu "Stromnetzausbau: Bundesnetzagentur beschließt Netzentwicklungsplan 2013" vorhanden.