kostenlose Beratung: 0800 289 289 9

Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > Heizkosten Deutschland

Studie: Immer höhere Heizkosten in Deutschland

Zum Jahresende gibt es zum Thema Heizkosten in Deutschland keine guten Nachrichten für Haushalte: Wie vielen Verbrauchern beim Blick auf ihre Heizkostenrechnung bereits aufgefallen ist, befinden sich die Heizkosten in den Jahren 2012 und 2013 auf absoluten Rekordniveau. Diese Erkenntnis wird bestätigt durch eine neue Studie zu den Heizkosten im Auftrag der GRÜNEN, aus der das Nachrichtenmagazin SPIEGEL zitiert. Schuld daran ist zur Abwechslung mal nicht die Energiewende, die zuletzt den Strompreis auf immer neue Höhen katapultiert hat, sondern fossile Energeiträger wie Öl und Gas.

Langer Winter und Entwicklung der fossilen Brennstoffe verantwortlich für steigende Heizkosten

Als Grund für die zuletzt deutlich gestiegenen Preise für Heizen in Deutschland wird zunächst der lange Winter 2012 auf 2013 genannt, der sich aus Kundensicht genauso negativ auf die Kosten ausgewirkt hat wie der allgemeine Preisauftrieb bei Öl und Gas insgesamt. Die meisten Heizungen in Deutschland werden nach wie vor mit diesen beiden Rohstoffen betrieben, ein Umstand, der von den Initiatoren der Studie zu Recht kritisiert wird.

Ende des Preisauftriebs nicht in Sicht

Da die Abhängigkeit Deutschlands von Importen bei fossilen Energieträgern in den Folgejahren nach übereinstimmenden Schätzungen aus allen Richtungen weiter zunehmen wird, können sich die Menschen auf weiter steigende Heizkosten in Deutschland einstellen. Die aktuelle Studie der GRÜNEN geht davon aus, dass bis 2030 Deutschland jährlich annähernd doppelt so viel für Importe von Öl und Gas ausgeben wird wie aktuell.

Was tun gegen steigende Heizkosten?

Um die Entwicklung der Heizkosten in Deutschland unter Kontrolle zu bekommen, wären starke Investitionen notwendig, und zwar sowohl in bessere Energiedämmung als auch in bessere Heiztechnik. Dies gilt insbesondere für Altbauwohnungen und -häuser. Auch der Benzinverbrauch spielt eine Rolle: Letztlich entscheiden Autofahrer durch ihr Konsumverhalten auch mit, wie teuer Öl zum Heizen wird.

vom 30.12.2013

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

5 von 5 (1 Stimmen)

Leserkommentare zu Studie: Immer höhere Heizkosten in Deutschland

Kommentar schreiben:


Es sind noch keine Kommentare zu "Studie: Immer höhere Heizkosten in Deutschland" vorhanden.