Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > Öl- und Gasverbrauch

Studie Weltweiter Öl- und Gasverbrauch steigt weiter deutlich

Der weltweite Verbrauch von Öl und Gas ist in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen. Das berichtet das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) aus Köln. So ist der Ölkonsum zwischen 2004 und 2014 weltweit um knapp 9 Prozent auf 4211 Millionen Tonnen pro Jahr gestiegen. Der weltweite jährliche Gasverbrauch stieg in demselben Zeitraum sogar um rund 25 Prozent auf 3393 Milliarden Kubikmeter.

Wirtschaftsboom in China treibt Ölverbrauch

Ein Großteil des Anstiegs beim Ölverbrauch geht auf den Wirtschaftsboom in China zurück. Hier ist der Ölkonsum seit 2004 um 63 Prozent auf jährlich 520 Millionen Tonnen gestiegen. Aber auch in Saudi-Arabien ist der Ölverbrauch um mehr als 60 Prozent auf 142 Millionen Tonnen angestiegen. Grund ist hier die gestiegene Stromproduktion aus Ölkraftwerken. Der Strom wird dort vor allem für Klimaanlagen genutzt. Den größten weltweiten Ölbedarf haben mit 836 Millionen Tonnen pro Jahr nach wie vor die USA, die aber innerhalb der letzten zehn Jahre ihren Ölkonsum immerhin um 100 Tonnen absenken konnten. Nach China auf Platz zwei folgen im Ranking der größten Ölverbraucher weltweit Japan auf Platz drei (197 Mio. t), Indien (181 Mio. t), Russland (148 Mio. t), Brasilien (143 Mio. t), Saudi-Arabien (142 Mio. t), Deutschland (112 Mio. t), Südkorea (108 Mio. t) und Kanada (103 Mio. t). Insgesamt verbrauchen die größten zehn Konsumenten der Welt 60 Prozent des weltweiten Aufkommens.

Gasverbrauch steigt seit 2004 massiv an

Auch beim Gasverbrauch treibt vor allem der Boom in China die Nachfrage. Seit 2004 hat sich dort der Gasverbrauch auf 186 Milliarden Kubikmeter mehr als vervierfacht. China ist damit innerhalb von zehn Jahren vom 14. auf den dritten Platz der größten Gasverbraucher der Welt aufgestiegen. Größter Gasverbraucher bleibt mit 759 Milliarden Kubikmetern die USA gefolgt von Russland auf Platz zwei mit 409 Milliarden Kubikmetern. Iran (170 Mrd. m3), Japan (113 Mrd. m3), Saudi-Arabien (108 Mrd. m3), Kanada (104 Mrd. m3), Südkorea (86 Mrd. m3), Deutschland (71 Mrd. m3) und die Vereinigten Arabischen Emirate (69 Mrd. m3) belegen die nachfolgenden Plätze.

Traurige Bilanz für den Klimaschutz

Die Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Energieverbrauch ist unter den zehn größten Energieverbrauchern der Welt bislang erst Deutschland gelungen. Dort wurde in den letzten zehn Jahren deutlich weniger Öl und Gas verbraucht. So ist Deutschland seit 2004 von Platz fünf auf Platz acht der größten Ölkonsumenten der Welt zurückgefallen. Beim Erdgaskonsum ist Deutschland von Platz sechs auf Platz neun zurückgefallen. Allein 2014 ging der Gasverbrauch hier zu Lande um 14 Prozent zurück, wofür aber auch der milde Winter 2013/14 sorgte.

vom 29.07.2015

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

3 von 5 (2 Stimmen)

Leserkommentare zu Weltweiter Öl- und Gasverbrauch steigt weiter deutlich

Kommentar schreiben:


Es sind noch keine Kommentare zu "Studie Weltweiter Öl- und Gasverbrauch steigt weiter deutlich" vorhanden.