kostenlose Beratung: 0800 289 289 9

Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > Strompreise seit 2008

Bundesregierung: Strompreise seit 2008 um 38 Prozent gestiegen

Die Strompreise für private Endverbraucher sind in Deutschland seit 2008 im Bundesdurchschnitt um 38 Prozent gestiegen. Das ergibt eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der grünen Fraktion im Bundestag. Wirtschafts-Staatssekretär Rainer Sontowski teilte mit, dass der Strompreis pro Kilowattstunde von 21,4 Cent auf 29 Cent gestiegen sei. Für die energieintensive Industrie sind die Preise von 2008 bis 2014 hingegen um ein Prozent gefallen. Für die übrige Industrie stieg der Strompreis je nach Verbrauch um 13 bis 15 Prozent.

Strom-Beschaffungskosten stark gefallen

Die Stromanbieter konnten seit 2008 im Energieeinkauf wegen des Zuwachses an Solar- und Windstrom von deutlich gesunkenen Preisen profitieren. Dieser Vorteil wird nach Meinung von Verbraucherschützern nicht ausreichend an die Stromkunden weitergegeben, während sie andererseits im Zuge der Energiewende stark durch die Ökostrom-Förderung, Industrierabatte und gestiegene Netznutzungsentgelte stark belastet werden. Die grüne Politikerin Bärbel Höhn betonte, die Großhandelspreise seien seit 2008 um rund fünf Cent pro Kilowattstunde gefallen, während die Ökostrom-Umlage in demselben Zeitraum um fünf Cent gestiegen sei. Leider sei bei den privaten Haushalten nur der preissteigernde Faktor angekommen. Hier könne man den Verbrauchern nur raten, stärker die Preise der unterschiedlichen Stromanbieter zu vergleichen. Möglicherweise wird die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien (EEG) 2015 sinken – sie beträgt derzeit 6,24 Cent pro Kilowattstunde.

vom 11.09.2014

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

4.5 von 5 (2 Stimmen)

Leserkommentare zu Bundesregierung: Strompreise seit 2008 um 38 Prozent gestiegen

Es ist 1 Kommentar zu "Bundesregierung: Strompreise seit 2008 um 38 Prozent gestiegen" vorhanden:

Schweinerei von Simon am 12.09.2014 um 17:54

Wieso steigen die Strompreise für uns Haushalte wegen der Ökostrom-Umlage, wenn doch der Strom-Einkauf für die Anbieter um dasselbe Maß gesunken ist? Die Anbieter geben nur die Kosten an uns Verbraucher weiter, aber nicht ihre Ersparnisse bei der Beschaffung: Schweinerei.

Eigenen Kommentar abgeben: