Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > EEG-Umlage 2015

EEG-Umlage 2015 sinkt nur minimal - kaum Entlastung bei Strompreisen erwartet

Die Hoffnung auf sinkende Strompreise im kommenden Jahr erhält einen großen Dämpfer: Die EEG-Umlage 2015 sinkt nur minimal und beträgt nach 6,24 Cent im laufenden Jahr 2015 6,17 Cent pro Kilowattstunde. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa bereits im Vorfeld der offiziellen Bekanntgabe am heutigen Mittwoch. Nach ursprünglichen Schätzungen, basierend auf gedrosselter Ökostromförderung und gestiegenen Rücklagen im EEG-Konto, schien durchaus eine Senkung auf unter 6 Cent möglich zu sein. Die Grünen kritisieren Bundeswirtschaftsminister Gabriel und verweisen auf die nach wie vor großzügigen EEG-Ausnahmen für energieintensive Unternehmen, durch die eine deutlichere Senkung der Ökostrom-Umlage verhindert werde.

Wie reagieren die Stromversorger auf die konstante EEG-Umlage 2015?

Traditionell geben im vierten Quartal die Stromanbieter die Preise für das kommende Jahr bekannt. Während Verbraucher in den letzten Jahren, nicht zuletzt wegen der explosionsartig gestiegenen EEG-Umlage, regelmäßig nur Preiserhöhungsschreiben erhielten, war bislang die allgemeine Erwartungshaltung bezüglich der Strompreise 2015 gegenteilig. Ob, wie von Verbraucherschützern und Politk seit langem gefordert, die sinkenden Großhandelspreise endlich bei den Endkunden ankommen, erscheint nach dem Ausbleiben einer nachhaltigen Senkung der EEG-Umlage unklar.

Verbraucherzentrale rät zu Wechsel des Stromanbieters

Die Verbraucherzentrale NRW rät bei Preiserhöhungen Verbrauchern zu einem Stromanbieterwechsel. In jedem Fall sollten Haushalte die Post, die sie in den kommenden Wochen von ihrem Stromversorger erhalten, sehr genau studieren und sich in jedem Fall durch einen Stromvergleich vergewissern, dass sie nicht einen vollkommen überteuerten Stromtarif nutzen. Nach wie vor befinden sich nach Angaben der Bundesnetzagentur fast 40 Prozent der Verbraucher in den teuren Grundversorgungstarifen der lokalen Anbieter.

vom 15.10.2014

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

5 von 5 (1 Stimmen)

Leserkommentare zu EEG-Umlage 2015 sinkt - kaum Entlastung bei Strompreisen

Kommentar schreiben:


Es sind noch keine Kommentare zu "EEG-Umlage 2015 sinkt nur minimal - kaum Entlastung bei Strompreisen erwartet" vorhanden.