kostenlose Beratung: 0800 289 289 9

Strompreise kostenlos vergleichen und sparen!

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Nachrichten > Preissenkungen Strom

Strompreissenkungen zum Jahreswechsel - Mehrzahl der Stromanbieter gibt sinkende Einkaufspreise nicht weiter

Stromkunden in Deutschland sollten diese Woche ihren Briefkasten sehr genau auf Post von ihrem Stromanbieter untersuchen. Grund: Es sind noch genau sechs Wochen bis Silvester, und der heutige Donnerstag ist gesetzlich verpflichtend der letzte Tag, zu dem Preiserhöhungsschreiben mit Wirksamkeit zum Januar 2015 bei Verbrauchern und Unternehmen angekommen sein müssen. Die Strompreise für Anfang 2015 stehen damit nun für die allermeisten Kunden fest.

Nur Minderheit der Grundversorger gibt gesunkende Einkaufskonditionen weiter

Die erfreuliche Nachricht vorweg: Lediglich 16 von über 800 deutschen Grundversorgern haben bislang für Januar 2015 Preiserhöhungen angekündigt, Das macht einen Anteil von knapp zwei Prozent aus. Dem gegenüber stehen zum heutigen Stichtag knapp 250 Stadtwerke und Regionalversorger, bei denen der Strompreis zu Jahresbeginn sinkt, wenn auch im Schnitt nur um sehr bescheidene 2,5 Prozent. Pro Jahr spart eine Familie mit einem Stromverbrauch von 3.500 Kilowattstunden damit gerade einmal rund 27 Euro pro Jahr ein. Die erstmals gesunkene EEG-Umlage und auf breiter Front gefallene Beschaffungspreise hatten Anlass zu weitaus mehr und gleichzeitig auch stärkeren Strompreissenkungen gegeben. Die große Mehrzahl der Stromversorger hat es jedoch vorgezogen, zunächst nicht zu reagieren und die Preskonditionen nicht zu verändern.

Einsparpotenzial durch Stromanbieterwechsel so hoch wie nie

Nach aktuellen Zahlen des Branchenverbandes BDEW wechseln immer mehr Verbraucher den Stromanbieter. Trotz der insgesamt positiven Entwicklung haben über 60 Prozent der Haushalte noch nie den Anbieter gewechselt. In diesem Jahr ist der Anreiz zum Stromvergleich und Anbieterwechsel allerdings so hoch wie noch nie: Aktuell kann ein Musterhaushalt in Deutschland mit einem Verbrauch von 3.500 kWh leicht bis zu 300 Euro einsparen, bei stärkerem Verbrauch liegt das Einsparpotenzial sogar deutlich höher.

vom 20.11.2014

weitere Nachrichten

Bitte bewerten Sie diese Seite:

4.5 von 5 (2 Stimmen)

Leserkommentare zu Mehrzahl der Stromanbieter gibt sinkende Einkaufspreise nicht weiter

Kommentar schreiben:


Es sind noch keine Kommentare zu "Strompreissenkungen zum Jahreswechsel - Mehrzahl der Stromanbieter gibt sinkende Einkaufspreise nicht weiter" vorhanden.