Strompreise in Stuttgart

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch ein:
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Keine Vorkasse, keine Kaution
  • Über 1000 Stromanbieter
  • Einfacher und sicherer Wechsel
  • Mehrfach TÜV-zertifiziert*
TÜV Service tested TÜV Preisvergleich Strom/Gas
Strompreise.de > Strompreise in Städten > Strompreise Stuttgart

Die Strompreise in Stuttgart

So viel sparen Singles und Familien in Stuttgart:

Strompreise in Stuttgart
Die Grafik zeigt das Sparpotenzial bei Stuttgarter Strompreisen für Singles (1.500 kWh) und Familien (4.000 kWh). Die Ersparnis bezieht sich auf einen Wechsel aus der Grundversorgung der RWE zu einem neuen (Ökostrom-) Anbieter.

Für die Strompreise in Stuttgart ist als Grundversorger die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) zuständig. Das Unternehmen ist mit einem Jahresumsatz von knapp 20 Milliarden Euro das drittgrößte Energieunternehmen in Deutschland nach E.ON und RWE. Bis zum 1. Oktober 2003 wurde die Stadt von der Neckarwerke Stuttgart AG mit Strom versorgt. Diese ging wiederum 1997 aus den Technischen Werken der Stadt Stuttgart AG (TWS) und der Neckarwerke Elektrizitätsversorgungs AG (NW) hervor.

30 Prozent sparen bei Strompreisen in Stuttgart

In der Landeshauptstadt gibt es knap 150 verschiedene Stromanbieter mit über 350 unterschiedlichen Stromtarifen. Der Preiskampf untereinander führt zu großen Einsparungsmöglichkeiten, denn die Strompreise in Stuttgart weisen teils erhebliche Unterschiede auf. Für den Verbraucher ist diese Menge an Anbietern von Vorteil, und unser kostenloser Strompreise Vergleich erleichtert Ihnen diese Aufgabe.

Ein Singlehaushalt mit einem Jahresverbrauch von 1.500 kWh kann in Stuttgart beispielsweise 190 Euro mit einem Stromanbieterwechsel sparen. Das entspricht einer Ersparnis von 36 Prozent gegenüber den Strompreisen der EnbW in der Grundversorgung. Als Plus handelt es sich hierbei um einen Ökostromtarif ohne Paket und Vorauskasse.

Eine Stuttgarter Familie mit einem Jahresverbrauch von 4.000 kWh spart bei einem Anbieterwechsel bis zu 370 Euro mit einem sogenannten "Strompaket" und erzielt dabei eine Ersparnis von gut 31 Prozent gegenüber den Strompreisen der EnbW.

Hinweis: Bei Strompaketen wird ein festes Kontingent an Kilowattstunden gekauft. Verbraucht man mehr, muss man nachzahlen (meist zu höheren Konditionen ), verbraucht man zu wenig, erhält man keine Rückzahlung. Solche Tarife sind somit nur bei bekanntem und konstantem Stromverbrauch zu empfehlen.

Möchte die Stuttgarter Familie lieber auf Strompakete verzichten und beispielsweise lieber zu einem Ökostromanbieter wechseln, spart sie immer noch knapp 300 Euro bei den Strompreisen.

Stromanbieterwechsel in Stuttgart geht ganz einfach

Die Hürde des Wechsels ist nicht ansatzweise so hoch, wie von vielen Kunden erwartet. Im Prinzip reicht es aus, einen neuen Vertrag online abzuschließen, und schon profitieren Sie bald von günstigeren Strompreisen in Stuttgart. Der Anbieter muss sich dann um die Kündigung des alten Vertrages kümmern und dem Kunden bleibt viel Stress erspart. Bevor man allerdings einen Vertrag unterschreibt, sollte man sich über die verschiedenen Angebotstypen im Klaren sein. Worauf Sie hierbei achten sollten, haben wir in unseren Fragen und Antworten.

Wir haben für Sie auch weitere Städte untersucht wie Strompreise in Berlin, Strompreise in Bremen und Strompreise in Dortmund.

Bitte bewerten Sie diese Seite:

4.9 von 5 (14 Stimmen)

Leserkommentare zu Strompreise in Stuttgart im kostenlosen Vergleich auf Strompreise.de

Es sind noch keine Kommentare zu "Die Strompreise in Stuttgart" vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben: